Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Bodenständig, fortschrittlich und präsent

Das Versprechen: gut für das Westmünsterland

Der sorgsame Umgang mit natürlichen Ressourcen, gesellschaftliche Teilhabe und Wohlstand für alle Menschen sind zentrale Herausforderungen unserer Zeit. Auch die Kreditwirtschaft kann dabei helfen, dass Kapital nachhaltig genutzt wird. Ein umfassendes Nachhaltigkeitsverständnis beinhaltet neben der Ökologie auch soziale und ökonomische Aspekte. Die gesellschaftliche Stabilität zu unterstützen gehört zu den Aufgaben der Sparkasse; genauso wie die Entwicklung gezielt und beständig voranzubringen, global zu denken und lokal zu handeln. Der Leitgedanke dabei ist „Gemeinsam allem gewachsen“ – er drückt die Herausforderungen sowie zugleich die Zuversicht aus.

„Die Wirtschaft, die Umwelt und die Menschen – sie alle spielen eine gewichtige Rolle, wenn wir über Nachhaltigkeit sprechen“, sagt Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westmünsterland. „Ich bin davon überzeugt, dass das beste Rezept für eine stabile Entwicklung und ein lebenswertes Umfeld leistungsfähige Unternehmen mit zukunftsfähigen Arbeitsplätzen sind, gepaarte mit einem gesellschaftlichen Konsens gegen Polarisierungen und für die Einbeziehung aller gesellschaftlichen Gruppen.“

 

An der Seite der Kunden: seit 180 Jahren

Die Sparkasse Westmünsterland ist sich ihrer Heimat bewusst. Seit 180 Jahren ist die Sparkasse im Westmünsterland an der Seite der Privat- und Firmenkunden. So auch in der Zeit der Corona-Pandemie. Bereits frühzeitig wurden im Bedarfsfall Tilgungsaussetzungen vereinbart und Fördergelder beantragt. Bis Ende Oktober wurden rund 2.000 Mal Tilgungsaussetzungen mit einem Gesamtvolumen von bis zu zehn Millionen Euro genutzt und 200 Kredite im Volumen von 55 Millionen Euro begleitet.

Abwägen von sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen

Ausgestattet mit einem öffentlichen Auftrag hat die Sparkasse eine besondere Verantwortung für die Gesellschaft und die Wirtschaft der Region. Dabei verbindet sie eine nachhaltige Entwicklung mit sozialer Gerechtigkeit und dem Schutz der Umwelt, ihr Handeln ist ein stetes Abwägen von sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen. Jährlich berichtet die Sparkasse Westmünsterland in einem sogenannten nichtfinanziellen Bericht über ihre nachhaltige Entwicklung. Dabei werden die Standards des Deutschen Nachhaltigkeitskodex befolgt. Über ausgewählte Aspekte informiert die der „Bericht an die Gesellschaft“, der unter www.s.de/cff veröffentlicht ist.

 

Der Mittelstand im Westmünsterland: alles andere als mittelmäßig

Das Westmünsterland ist eine Boom-Region, geprägt von vielen mittelständischen und kleinen Unternehmen, mit einem guten Branchenmix. Als Hausbank von rund 15.000 mittelständischen Unternehmen der Region pflegt die Sparkasse langfristige Kundenbeziehungen, schneidert bedarfsgerechte Lösungen und vergibt Kredite verantwortungsvoll. Im Kundengeschäft sowie über Kooperationen engagiert sie sich für einen reduzierten Einsatz natürlicher Ressourcen. Ein Beispiel ist die Vergabe von Förder- und Eigenmittelkrediten zur Investition in die erneuerbaren Energien Windkraft, Biogas und Photovoltaik. Auch die Nutzung wird durch die Weitergabe entsprechender Fördermittel unterstützt: Allein im vergangenen Jahr wurden neue Verträge mit einem Gesamtvolumen von 27,8 Millionen Euro geschlossen.

Bauen, kaufen, modernisieren: Begleitung und Beratung bei einer der höchsten Investitionen des Lebens

Die eigenen vier Wände stehen hoch im Kurs. Zugleich fehlt Wohnraum: Im Westmünsterland müssen bis zum Jahr 2025 insgesamt rund 27.000 Wohnungen neu geschaffen werden, um die aktuelle Lücke abzubauen und den zukünftigen Bedarf zu decken. Wer ein Haus oder eine Wohnung kauft, baut oder modernisiert trifft eine langfriste Wahl – und tätigt eine der höchsten Investitionen des Lebens. Solch weitreichende Entscheidungen sollten gut durchdacht und geplant werden. Die Beraterinnen und Berater der Sparkasse Westmünsterland besprechen mit den Bau- oder Kaufinteressierten die individuelle Situation, beziehen die verfügbaren Fördermöglichkeiten mit ein und achten auf die langfristige Tragfähigkeit der Finanzierung. Aus diesen Bausteinen entsteht das persönliche Finanz-Fundament für die eigenen vier Wände. Vor der Finanzierung braucht es ein Grundstück oder eine Immobile. Da die Nachfrage sehr groß ist, lohnt sich ein Gespräch mit den Immobilienmaklern der Sparkasse: Sie haben den Blick auf das gesamte Westmünsterland und können so häufig weiterhelfen. Im vergangenen Jahr haben Sie rund 400 Immobilien vermittelt.

Mit gut durchdachten Bausteinen richtig vorsorgen

Die anhaltende Niedrigzinsphase hat auch die Anlagestrategien für eine private Altersvorsorge und Vermögensbildung verändert. Wer heute einzig auf Spareinlagen vertraut, geht ein Risiko ein: die Entwertung des Vermögens und somit bei Renteneintritt nicht mehr über genügend Kaufkraft zu verfügen. Aufgabe der Sparkasse ist es, an der Seite der Kunden zu sein und sie über zukunftsfähige Möglichkeiten des Vermögensaufbaus zu beraten. Dazu gehört es auch, Versorgungslücken aufzuzeigen und über Investmentfonds zu informieren.

Umweltschutz und Ressourcen-Effizienz

Als Finanzdienstleister hat die Sparkasse Westmünsterland einen vergleichsweise niedrigen Verbrauch natürlicher Ressourcen. Dennoch wird ihr effiziente Einsatz und der Umweltschutz sehr ernst genommen werden: Die Verbrauchsdaten werden erhoben, um die Umweltauswirkungen zu kennen und zu optimieren. Festgeschrieben ist das einem Energiemanagementsystem mit dem Ziel den Energieverbrauch langfristig zu senken. Seit dem Startjahr des Energiemanagementsystems in 2015 hat die Sparkasse Westmünsterland bereits rund 251 Tonnen CO2 eingespart.

Sparkassen-Ertrag für die Region fließt jedes Jahr in zahlreiche Projekte

Die Sparkasse Westmünsterland hat mit dem Sparkassen-Auftrag eine Gemeinwohlorientierung. So ist sie nicht nur ein bedeutendes Wirtschaftsunternehmen im Westmünsterland, sie ist auch Förderer der Region und trägt zu einem lebenswerten Umfeld bei. Engagement, gemeinsam mit den Menschen des Westmünsterlandes wirkt sich positiv auf den Zusammenhalt aus und trägt zur Attraktivität der Region als Lebens- und Wirtschaftsstandort bei. Das finanzielle Engagement der Sparkasse Westmünsterland erfolgt häufig projektbezogen. In den Bereichen Sport, Kunst und Kultur, Soziales, Jugend sowie Heimat-, Umwelt- und Brauchtumspflege unterstützt sie mit Spenden, den sechs Sparkassen-Stiftungen sowie Sponsoringmaßnahmen. Der „Sparkassen-Ertrag für die Region“ belief sich im vergangenen Jahr auf 18 Millionen Euro.

Am 04. Dezember startet die 14. Verdopplungsaktion auf der Spendenplattform „Gut für das Westmünsterland“. Ab 13 Uhr werden alle eingehenden Einzelspenden bis 100 Euro verdoppelt – so lange das Budget von 40.000 Euro ausreicht.