Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Mehr Beratung in der Sparkassen-Regionaldirektion / Standort Breul künftig mit SB-Angebot

eingestellt von Robert Klein am 28. September 2018

In Stadtlohn wird die Sparkasse Westmünsterland die persönliche Kundenberatung künftig in der Stadtlohner Regionaldirektion bündeln. „Hier können wir die Anforderungen an einen modernen Finanzdienstleister deutlich besser erfüllen“, erläutert Regionaldirektor Klaus Stachowski. Der Standort ist gut erreichbar und bietet ein inzwischen deutlich umfangreicheres Parkangebot als früher.

 

Am Standort Breul soll bekanntermaßen der Standort des Aldi-Marktes vollständig neu gestaltet werden. Auf diesem Gelände befindet sich die Geschäftsstelle Breul in gemieteten Geschäftsräumen. Die Baupläne sehen den Abriss des Gebäudes vor. Als Ersatz plant der Eigentümer, ein neues Gebäude direkt an der Einfahrt Ginsterweg zu errichten. Dort sollen ein Friseur und ein Bäcker aufgenommen werden. Klaus Stachowski: „Fest steht, dass wir dort einen Sparkassen-Standort mit einem Geldautomaten sowie einem Terminal für Überweisungen und Kontoauszüge einrichten wollen.“

 

Die Kundenberaterin Manuela Büsker wird ab dem 5.11. an der Eschstraße tätig sein. Der Leiter der Geschäftsstelle Breul, Niklas Heßling, wird innerhalb der Sparkasse eine neue Position als Finanzierungsberater übernehmen. Die von ihm beratenen Kunden werden künftig von Manuela Büsker und Jana Jelges beraten, die als Sparkassenfachwirtin seit acht Jahren in der Regionaldirektion tätig ist. Jeder Kunde erhält hierzu ein persönliches Schreiben.

 

Ein weiterer Grund für die Bündelung der Beratung in der Regionaldirektion sei die veränderte Kundennachfrage. Viele Kunden erledigen einfache, alltägliche Geldgeschäfte über Online- und Mobile-Angebote der Sparkasse. Filialdirektor Frank Poppenborg erklärt: „Sparkassen-App, Internet-Filiale, elektronisches Postfach – hier haben wir zweistellige Zuwachsraten bei der Nutzung.“ Auch die Videoberatung, die die Sparkasse seit Ende 2016 anbietet, wird von den Kunden gut angenommen. Seit dem 10. Juli sind rund um die Uhr Echtzeit-Überweisungen innerhalb von zehn Sekunden möglich, seit August können Sparkassen-Kunden mit ihrem Android-Smartphone mobil bezahlen. Eine Folge ist: Die Häufigkeit, mit der Kunden Geschäftsstellen für einfache Geldgeschäfte aufsuchen, sinkt deutlich.

 

Beratung zwischen 8 und 19 Uhr

Gleichzeitig stärkt die Sparkasse die persönliche Kundenberatung, indem alle Kundenberater an einem Standort tätig sein werden. Auf diese Weise können die Anforderungen an die Beratungsqualität dauerhaft sichergestellt werden: Größere Teams können sich besser über aktuelle Themen austauschen, gegenseitig vertreten und die aufsichtsrechtlichen Anforderungen erfüllen. An kleinen Standorten ist dies deutlich erschwert. „Gerade bei komplexeren Themen möchten unsere Kunden ihren Berater persönlich treffen“, so Filialdirektor Frank Poppenborg. Diese ziehen bei Bedarf weitere Spezialisten hinzu, etwa wenn es um die Details der Vermögensanlage, Vorsorge oder Baufinanzierung geht. Beratungsgespräche können montags bis freitags zwischen 8 und 19 Uhr vereinbart werden, auf Wunsch auch bei den Kunden zu Hause. Die Terminvereinbarung ist telefonisch, persönlich, per Online-Chat oder direkt über das Online-Banking in den Terminkalendern der Berater möglich.