Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Der Sportmedienpreis im Kreis Coesfeld 2019 geht an…

Spannend war es, als sich am vergangenen Freitag viele Sportler und Sportlerinnen, Trainer und Trainerinnen und weitere fast 400 Gäste in der Fabrik in Coesfeld trafen. Im neuen Ambiente begrüßten Marc Zahlmann und die ehemalige Badminton–Nationalspielerin Karin Schnaase-Beermann die vielen Gäste. Die Sportgala präsentiert sich modern, flott und neu. Die jeweils zehn in den Kategorien „Sportler des Jahres“, „Sportlerin des Jahres“ und „Mannschaft des Jahres“ nominierten Aktiven wurden mit kurzen Videos vorgestellt. Das Filmteam des Kreissportbunds (KSB), bestehend aus 14 jungen Menschen, hatte diese in aufwendiger Arbeit aufgenommen, geschnitten und bearbeitet. Alexander Stegemann und Hannah Bethke, beide im Filmteam, waren sehr zufrieden mit der „neuen Sportgala“. Als Dankeschön für ihre Arbeit erhielten alle eine Powerbank von der Sparkasse Westmünsterland.

„Sportler des Jahres 2018“

Die Auszeichnung in der ersten Kategorie „Sportler des Jahres“ nimmt Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westmünsterland, vor. Danny Becker, der unter anderem drei Mal Gold bei den Europameisterschaften im Bogenschießen geholt hat , nahm den Pokal für den dritten Platz entgegen. Ein Kopf an Kopf Rennen lieferten sich Mathias Meser und Luca Nascimento. Mit 17,16 Prozent belegt der Deutsche Meister und Europameister im Speerwerfen, Mathias Mester, den zweiten Platz. Noch mehr Stimmen konnte nur Luca Nascimento für sich gewinnen – der 13-jährige zweifache Weltmeister im Hiphop sicherte sich mit 17,52 Prozent der Stimmen den ersten Platz.

„Sportlerin des Jahres 2018“

Wolfgang Kleideiter, stellvertretender Chefredakteur des Westfälischen Nachrichten zeichnete Anna Aehling als Sportlerin des Jahres 2018 aus. Sie ist Vize-Europameisterin mit der U 17-Fußballnationalmannschaft geworden und spielte auch schon bei den Weltmeisterschaften mit. Dafür trainiert sie etwa acht mal die Woche. Wie das geht möchten die Moderatoren wissen: „Erst ins Fitnessstudio und dann zum Training mit der Mannschaft.“ Das hohe Trainingspensum kennt auch die Zweitplatzierte Andrea Eling. Die Rettungsschwimmerin holte gleich bei ihrer ersten Junioren-EM Gold in der Disziplin „Beach Flags“. Auch aufs Podest schaffte es Michaela Stutz. Die Schwarz-Gurt-Trägerin gewann in ihrer Gewichtsklasse den Europameistertitel.

„Mannschaft des Jahres 2018“

Dritte in der Kategorie „Mannschaft des Jahres 2018“ wurde das Frauen-Fußballteam des Vfl-Billerbeck – sie sicherten sich den Westfalenpokalsieg mit einem klaren Sieg über Germania Hauenhorst. Die Blumen und den Pokal für den zweiten Platz nahm die 1. Mannschaft der Badminton-Abteilung von Union Lüdinghausen entgegen. Sie verpassten das Final Four um die Deutsche Meisterschaft im Frühjahr nur um Haaresbreite. In Topform zeigten sich im letzten Jahr auch die Handballerinnen des Teams DJK Coesfeld-VBRS. Die A-Jugend-Mannschaft stieg in die Oberliga auf und holte sich damit, zur Freude von Laudatorin Anneliese Haselkamp den ersten Platz. Die stellvertretende Landrätin war früher selber begeisterte Handballspielerin.

„Sport-Oscar 2018“

Eine weitere Premiere war die Nachfolgerkategorie für den besten Trainier des Jahres. Erstmalig wurde der Sport-Oscar überreicht. Bernd Heuermann, Kreissportbundpräsident, zeichnete damit den 75-jährigen Hermann Nabbefeld aus Billerbeck aus. Er absolvierte mehr als 1.100 Tischtennismeisterschaftsspiele für seinen Verein und ist bis heute einer der größten Unterstützer.

Die Die-La-Hei Tanzgarde sorgte mit einem Spinnentanz für Applaus.

Zahlreiche Gäste blieben, um sich auszutauschen, zu lachen und zu feiern. Alle Beteiligten sind sich einig: Das war ein rundum gelungener Abend!