Sparkasse Westmünsterland  

Geschäftskundenberatung auf Platz 1: Focus Money City Contest 2017 in Gronau

von Robert Klein am in Allgemein, Geld, Sparkasse

 

Die Berater und die Kunden der Sparkasse Westmünsterland können sich über eine wichtige Auszeichnung freuen: Beim „Focus Money City Contest 2017“ hat die Sparkasse die besten Ergebnisse in der Geschäftskundenberatung erzielt und ist damit Testsieger in Gronau.

 

Das Institut für Vermögensaufbau (IVA) hat die Qualität der Bankberatung getestet. In Kooperation mit Focus Money wird das Kreditinstitut ausgezeichnet, das insgesamt die beste Beratungsleistung und den überzeugendsten Service bietet. In Gronau ist dies die Sparkasse Westmünsterland.

 

Vorstandsvorsitzender Heinrich-Georg Krumme sagt dazu: „Unser gesamtes Team arbeitet jeden Tag engagiert für unsere Kunden. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir nach diesem unabhängigen, anonymen Test den ersten Platz belegen.“

 

Die Auszeichnung „1. Platz beim Focus Money City Contest 2017 – Geschäftskunden“ überreicht Christine Pötsch vom Institut für Vermögensaufbau (IVA, Mitte) an Heinrich-Georg Krumme (Vorstandsvorsitzender, 4.v.l.), hier mit Wilfried Hammans (stv. Vorstandsmitglied, 5.v.l.) und Wilhelm Nassmacher, Bereichsdirektor (rechts) und Beratern für Geschäfts- und Unternehmenskunden in Gronau.

 

Der Test: anonym, einheitlich, umfassend

Ein ausgefeilter Ablauf stellt sicher, dass die aufwendigen Tests die Beratungspraxis realistisch abbilden und die Ergebnisse miteinander vergleichbar sind. Professionelle Testkunden vereinbaren einen Termin: Sie sind als Geschäftsinhaber auf der Suche nach einer neuen Hausbank zur Abwicklung des geschäftlichen Zahlungsverkehrs und interessieren sich für zusätzliche Leistungen des Kreditinstituts. Die Tester zeigen sich dabei als Personen mit einem guten Niveau an Finanzkenntnissen.

 

Moderner Service: Viele Kanäle für den Kontakt

Die Ansprüche der Bankkunden haben sich in den letzten Jahren geändert. Gerade Geschäftsleute besuchen oft die Website, schicken eine Mail, chatten vielleicht sogar mit einem Mitarbeiter. Beim Test wird deshalb im Punkt Service seit diesem Jahr auch die digitale Kommunikation mit einbezogen. Es geht also nicht nur um Freundlichkeit, Gestaltung der Filiale und telefonische Erreichbarkeit. Wie übersichtlich und informativ ist die Website, welche Optionen stehen zur Verfügung, funktioniert alles und lässt sich rasch ein Kontakt herstellen? Direkt anschließend an das Gespräch bewerten die Tester die Beratungsqualität anhand eines festen Kriterienkatalogs. Hier geht es um die Vorbereitung des Kontakts, die Atmosphäre und auch um die Nachbetreuung. Vor allem aber wird geprüft, ob die Berater sachgerecht, engagiert und kundenorientiert arbeiten. In die Gesamtwertung gehen die Ergebnisse beim Test der Beratung mit 75, die Resultate beim Servicecheck mit 25 Prozent ein.

 

Tags für diesen Artikel: , , ,








© 2017 |