Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Neuer Anhänger für THW Coesfeld

Neuer Anhänger für THW Coesfeld

 

Das Technische Hilfswerk in Coesfeld ist stets einsatzbereit, wenn es um die Rettung aus lebensgefährlichen Situationen geht oder um den Zivil- und Katastrophenschutz. Damit die Abläufe reibungslos funktionieren, braucht es nicht nur menschlichen Körpereinsatz, sondern auch die passende Ausrüstung. Dafür hat sich der Förderverein THW-Helfervereinigung Coesfeld e.V. einen Anhänger mit einem optimal angepassten Regalsystem angeschafft, um die ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu unterstützen. Rund 1200 Gerüstteile finden dort den richtigen Platz. Das Regalsystem wurde von den Mitgliedern in Eigenleistung geschweißt. „Mit der Ausstattung des Anhängers sind wir bundesweit ein Vorreiter und wir können jedes einzelne Element händisch herausnehmen und benötigen kein schweres Gerät zum Abladen“, beschreibt Zugtruppführer Alexander Heitkamp das Großprojekt. Die Sparkassenstiftung für den Kreis Coesfeld hat den Verein mit 5.000 Euro unterstützt.

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, in seiner Funktion als Kuratoriumsvorsitzender der Sparkassenstiftung, Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westmünsterland und Christian Overhage, Sparkassen-Regionalleiter in Coesfeld, besuchten das THW-Team an einem Übungsabend. „Wir sind mit diesem System in der Lage, schnell auf Situationen zu reagieren“, sagt Alexander Heitkamp. Das Stecksystem kann beispielsweise eingesetzt werden, wenn Hauswände drohen einzustürzen oder um Brücken zu konstruieren. Rund 40 Baukonstruktionen sind damit möglich und gleichzeitig ist die Statik bereits gesichert. Rund 250 Stunden Planung und 200 Stunden ehrenamtliche Arbeit stecken in dem imposanten Anhänger. „Die Mitglieder des THW zeigen großen ehrenamtlichen Einsatz und Zusammenhalt – dass ist unbezahlbar“, resümiert Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. „Dieses Großprojekt ist nachhaltig und dient im besonderen Maße dem Schutz der Gesellschaft – auch über die Grenzen vom Kreis Coesfeld hinaus“, begründet Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Heinrich-Georg Krumme die Förderung.

Was dem Anhänger noch fehlt, ist eine weitreichende Beleuchtung und Restarbeiten für den Innenausbau. Dazu sammelt die THW-Helfervereinigung auch Geld auf der Spendenplattform „gut-für-das-westmünsterland“. „Wir waren schon sehr erfolgreich auf der Spendenplattform, und möchten auf diesem Weg unseren Unterstützern danken“, sagt Jan Meyer, erster Vorsitzender. Die nächste Verdoppelungsaktion der Sparkasse findet am Weltspartag (30. Oktober 2020) ab 13:00 Uhr statt.

Die Besucher zeigen sich von dem Anhänger und dem Gerüstsystem beeindruckt. „Zeit ist bei dem Zivil- und Katastrophenschutz ein wichtiger Faktor und daher unterstützen wir das Projekt der THW hier sehr gerne“, sagt Christian Overhage, Sparkassen-Regionalleiter in Coesfeld.