Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Premiere: Landwirte-Förderpreis für Nicht-Landwirtin

Für ihre besonderen Leistungen in und für die Landwirtschaft im Kreis Coesfeld sind Maike Harhues (Senden), Johannes Langehaneberg (Coesfeld), Daniel Lütke Daldrup (Dülmen) und Henrik Althues (Rosendahl) mit dem „Förderpreis Landwirtschaft“ ausgezeichnet worden. Frank Schulze Vasthoff überreichte im Namen des „Fördervereins für die Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau im Kreis Coesfeld e.V.“ und als Vertreter der Sparkasse Westmünsterland, die mit insgesamt 2.000 Euro dotierten Ehrungen bei einer Feierstunde in Haus Waldfrieden in Dülmen. Zu den ersten Gratulanten zählten, als weitere Vertreter des Fördervereins, Kreislandwirt Anton Holz für die Landwirtschaftskammer NRW, sowie für den Landwirtschaftlichen Kreisverband deren Vorsitzender Michael Uckelmann und Geschäftsführer Raphael van der Poel.

 

Nachwuchspreis der Landwirtschaft im Kreis Coesfeld

 

Johannes Langehaneberg aus Coesfeld war 2014 im Kreis Coesfeld der jahrgangsbeste Prüfling im Ausbildungsgang zum Landwirt. Er hat seine Ausbildung mit großem Engagement in den Betrieben Philipp Beckhove in Ottmarsbocholt und Josef Klein-Heßling in Rhede durchlaufen. Seine Abschlussprüfung hat er mit der Note 1,04 absolviert. Seit einem Jahr studiert er Landwirtschaft an der Fachhochschule Osnabrück mit dem Ziel, eines Tages den elterlichen Betrieb weiterzuführen.

 

Daniel Lütke Daldrup aus Dülmen stammt ebenfalls von einem landwirtschaftlichen Betrieb. Er war im Jahr 2015 im Kreis Coesfeld mit der Note 1,17 der jahrgangsbeste Prüfling im Ausbildungsgang zum Landwirt. Seine Lehrjahre hat er in den schweinehaltenden Betrieben Dirk Bonekamp in Rorup und Heinrich Lohmann in Ascheberg durchlaufen. Er studiert seit diesem Monat Landwirtschaft an der Fachhochschule Osnabrück.

 

Beide werden mit dem „Nachwuchspreis“ ausgezeichnet und erhalten jeweils 500 Euro für künftige Fortbildungen.

 

2015-09-07 Förderpreis Landwirtschaft (1)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Förderpreisträger der Landwirtschaft 2014/2015 (ab 4.v.l.): Daniel Lütke Daldrup, Maike Harhues, Johannes Langehaneberg und Henrik Althues, mit (von links) Kreisverbands-Geschäftsführer Raphael van der Poel, Frank Schulze Vasthoff, Sparkasse Westmünsterland, Ausbildungsberater Josef Samberg von der Landwirtschaftskammer NRW,  Kreislandwirt Anton Holz und Kreisverbandsvorsitzender Michael Uckelmann.

 

 

Preis der Landwirtschaft für Technik, Innovation, Ideen

 

Henrik Althues aus Rosendahl-Holtwick bewirtschaftet mit seiner Frau einen landwirtschaftlichen Betrieb mit konventioneller und ökologischer Legehennenhaltung inklusive Direktvermarktung. Dazu betreiben sie unter anderem einen eigenen Hofladen. Hier werden alle Produkte rund ums Ei verkauft. Besondere Innovationskraft zeigt Herr Althues nach Ansicht der Förderpreis-Jury mit der „gläsernen“ Nudelproduktion, die er in diesem Jahr aufgenommen hat: Vom Hofladen aus können die Kunden durch eine Scheibe verfolgen, wie aus frischen Althues-Eiern erst ein Teig gerührt wird und dann Nudeln in allen Variationen daraus entstehen. Herr Althues ist auch in der Öffentlichkeitsarbeit stark engagiert. Regelmäßig ermöglicht er Besuchergruppen bei Führungen über den Hof einen Einblick in den ganzen Betrieb.

 

Maike Harhues aus Senden ist bei der mittlerweile vierten Auflage des Förderpreises die erste Gewinnerin, die nicht unmittelbar in der Landwirtschaft oder im Gartenbau beschäftigt ist. Die freie Journalistin hat 2014 auf der Kreis-Seite der Zeitungsgruppe Münsterland monatlich über das Arbeiten und das Leben auf dem Hof Uckelmann in Hiddingsel. Dabei warf sie einen genauso informativen wie unterhaltsamen Blick auf den Alltag eines modernen landwirtschaftlichen Betriebs. In der Begründung der Jury heißt es: „Frau Harhues hat viel für eine objektive Agrarberichterstattung getan – in einer Zeit, in der die Gesellschaft die Landwirtschaft sehr kritisch betrachtet und vieles hinterfragt.“

 

Frau Harhues und Herr Althues werden mit dem „Preis der Landwirtschaft für Technik, Innovation, Ideen“ ausgezeichnet und erhalten jeweils 500 Euro.

 

Hintergrund

 

Der „Förderverein für die Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau im Kreis Coesfeld e.V.“ wurde 2009 von Vertretern des Landwirtschaftlichen Kreisverbands, der Landwirtschaftskammer und der Sparkasse Westmünsterland gegründet. Förderpreise werden seither alle zwei Jahre in den Kategorien „Nachwuchspreis- und Begabtenpreis der Landwirtschaft“ sowie „Preis der Landwirtschaft für Technik, Innovation, Ideen“ verliehen.

 

Für den „Nachwuchs- und Begabtenpreis“ können sich besonders erfolgreiche junge Menschen aus der Landwirtschaft qualifizieren. Voraussetzung für die Preisvergabe ist ein Betriebs- und/ oder Wohnsitz im Kreis Coesfeld. Vorschläge für die nächste Förderpreisverleihung 2017 können ab sofort an die Landwirtschaftskammer oder den Landwirtschaftlichen Kreisverband gerichtet werden. Ausgewählt werden die Preisträger durch den Vorstand des Fördervereins.