Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sparkasse in Nottuln neu gestaltet

Acht Wochen lang waren die Handwerker im Haus und haben die Filialdirektion an der Schlaunstraße neu gestaltet. Heute eröffnen Vorstandsmitglied Norbert Hypki und Filialdirektorin Bettina Kerkhoff die neuen Geschäftsräume. „Unseren Kunden bieten wir ab heute mehr Räume und mehr Zeit für Beratung sowie Geldautomaten der neuesten Generation“, beschreibt Norbert Hypki die Neuerungen.

In diesem Jahr ergab sich für die Sparkasse die Möglichkeit, einen bislang gemieteten Teil der Geschäftsräume zu kaufen. „Da haben wir Nägel mit Köpfen gemacht“, so Norbert Hypki, „und die Geschäftsräume auf eine veränderte Kundennachfrage ausgerichtet“. Denn es zeige sich, dass die Beratung in komplexeren Themen wie Vermögensanlage, Altersvorsorge und Baufinanzierungen zunehme. Alltägliche Geldgeschäfte würden hingegen online oder mobil erledigt.

Bettina Kerkhoff: „Wir haben auf diese Entwicklung reagiert und unsere Beratungsmöglichkeiten erweitert.“ Die Zahl der Beratungszimmer ist um drei auf neun erhöht worden. Gesprächstermine können durchgehend von 8 und 19 Uhr vereinbart werden – telefonisch oder direkt im Online-Kalender. Damit diese erweiterte Zeit für ungestörte Beratung zur Verfügung steht, sind die Servicezeiten geändert: Von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr stehen die Mitarbeiter auch ohne Terminvereinbarung bereit.

Für die Erledigung alltäglicher Geldgeschäfte bietet die Sparkasse online- und mobile-Lösungen an. „Digitale Angebote gehören in vielen Bereichen längst zu unserem Alltag“, so Norbert Hypki, „sie werden nachgefragt, weil sie das Leben leichter machen. Hierauf haben wir uns eingestellt und in letzter Zeit ein ganzes Bündel an neuen Angeboten eingeführt und weiterentwickelt. Dazu zählen der Online-Chat, die Video-Beratung (http://s.de/lqt), die Online-Terminvereinbarung im Kalender des Beraters, der Online-Bezahlservice Paydirekt, die Fotoüberweisung und die Geldsendefunktion Kwitt, mit der Geld von Handy zu Handy überwiesen werden kann.

„Für Bargeldaus- wie auch -einzahlungen bieten wir zwei nagelneue Geräte an, die deutlich schneller arbeiten“, sagt Bettina Kerkhoff. Ein Geldautomat ist für Auszahlungen von 500-Euro-Scheinen ausgerüstet, was standardmäßig nicht vorgesehen ist. „Außerdem hatten wir mit dem Umbau endlich ausreichend Platz, einen Geldautomaten mit einer sogenannten Unterfahrt auszustatten: Mit einem Rollstuhl oder Rollator können unsere Kunden nun ganz dicht an das Bedienfeld gelangen.“ Zudem gibt es drei Überweisungsterminals, an denen auch Kontoauszüge gedruckt werden können – wenn sie als Kunde noch nicht das elektronische Postfach im Online-Banking nutzen.