Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sparkasse Westmünsterland unterstützt das „ZukunftsLAND“ / Präsentationsjahr der Regionale 2016 beginnt

von Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Westmünsterland

 

Am Anfang standen Ideen. Später schärften sich ihre Konturen. Und in diesem Jahr werden die zukunftsträchtigen 43 Projekte der Regionale 2016 vorgestellt. Heute wird die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, die Präsentation der Ergebnisse aus sechs Jahren Vorbereitung eröffnen. Mit dabei seit der ersten Stunde ist die Sparkasse Westmünsterland als Förderin dieses wegweisenden Projekts.

 

Krumme, Heinrich-Georg

Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Westmünsterland

Die Regionale 2016 rückt unsere Region in den besonderen Fokus der Landesregierung, schließlich handelt es sich um ein Strukturförderungsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen. Für das westliche Münsterland ist dies eine sehr gute Gelegenheit zu zeigen, was in ihr und den Menschen steckt. Ideen zu entwickeln, Begeisterung zu entfachen und viele Menschen in die Umsetzung einzubeziehen – darum geht es bei der Regionale. Wehklagen hilft nicht, wir müssen unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen.

 

Es geht um die Zukunft von etwa 820.000 Menschen, die im westlichen Münsterland leben. Eine Region zwischen Stadt und Land mit besonderer Qualität für Menschen, die in ländlicher Umgebung die Vorteile eines urbanen Lebensstils schätzen. Attraktiv ist nicht nur die Landschaft, sondern auch das Angebot an qualifizierten Arbeitsplätzen: Die Landwirtschaft ist traditionell stark, mittelständische Unternehmen mit einem breiten Branchenmix aus Industrie, Gewerbe und Handwerk haben heute aber den größten Anteil an der Wirtschaftskraft. Sie stehen für eine solide Wirtschaft und für sichere Arbeitsplätze. Aber der allgegenwärtige Fachkräftemangel und der demografische Wandel machen auch vor dem westlichen Münsterland nicht Halt. Die Regionale 2016 kann der Region neue Impulse geben und sie weiter voranbringen.

 

Projekte wie „2Stromland“ (Raummanagement), „Kult“ (Kulturzentrum), „Automatisierungs- und Robotik-Center“ (Forschung und Entwicklung), „Hybride Wertschöpfung“ (Produkte und Dienstleistungen) oder „Bewegtes Land“ (Mobilität in der Fläche) stehen beispielhaft für die vielen Aspekte, die die Regionale 2016 anspricht.

 

Es geht zudem darum, das Heimatgefühl und die Gemeinschaft neu zu prägen: Die Kreise Borken und Coesfeld sowie die südlich angrenzenden Kommunen an der Lippe bilden einen zusammenhängenden Lebens- und Wirtschaftsraum, der auch eine gemeinsame Identität braucht. Die Sparkasse Westmünsterland wird von Kommunen aus beiden Kreisen sowie diesen selbst getragen. Über ihre flächendeckende Präsenz leistet sie selbst einen wichtigen Beitrag zur Daseinsvorsorge und Nahversorgung im Gebiet. Die Förderung der gesamten Region entspricht voll und ganz unserem Ansatz. Daher hat sich die Sparkasse Westmünsterland von Beginn an ideell und finanziell für die Regionale 2016 engagiert. Während der achtjährigen Laufzeit trägt sie als Gesellschafterin 20 Prozent der laufenden Kosten der Regionale 2016 Agentur. Ein solches Engagement hat es bei den sieben vorangegangenen Regionalen in Nordrhein-Westfalen noch nicht gegeben. Und die Summe ist eine Ergänzung des laufenden gesellschaftlichen Engagements der Sparkasse Westmünsterland – andere Budgets werden nicht gekürzt. Solch eine Investition ist auch für uns bisher einzigartig. Aber wir sehen das als besonders lohnenswert an, weil so die Region gestärkt wird und damit auch unsere eigene Zukunft.