Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sparkassenstiftung für Gronau: Über 3,6 Millionen Euro Kapital

  • Bürgermeister Rainer Doetkotte neuer Kuratoriumsvorsitzender
  • Stefan Nadicksbernd ab 2020 neuer Stiftungsvorstandsvorsitzender

Rainer Doetkotte ist als Bürgermeister neuer Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassenstiftung Gronau. Dieses Gremium entscheidet über die Anträge zur Förderung gemeinnütziger Zwecke, so auch am vergangenen Montag. „Über 23.000 Euro stellt die Sparkassenstiftung in 2019 aus ihren Erträgen für sechs Projekte bereit“, berichtet Rainer Doetkotte.

„Über die konkreten Aktivitäten werden wir zu deren Umsetzung berichten“, erläutert Wilhelm Nassmacher, Vorsitzender des Stiftungsvorstands. Es war seine letzte Stiftungs-Sitzung, da für ihn als stv. Vorstandsmitglied der Sparkasse Ende des Jahres der berufliche Ruhestand beginnt. Bürgermeister Rainer Doetkotte unterstrich bei seinem Dank, dass die Sparkassen-Finanzgruppe mit über 750 Stiftungen die „stifterisch“ engagierteste Unternehmensgruppe in Deutschland sei.

Für Wilhelm Nassmacher beginnt ab 2020 der berufliche Ruhestand, damit scheidet er auch aus dem Stiftungsvorstand aus. Nachfolger ist satzungsgemäß der Regionalleiter Gronau der Sparkasse Westmünsterland, Stefan Nadicksbernd. Er ist  bisher bereits stv. Vorsitzender. Neu in den Vorstand gewählt wurde Christian Kröger, Leiter des Beratungscenters Epe. Vorherige berufliche Stationen des 43-jährigen gebürtigen Gronauers waren die Firmenkundenberatung, das Kreditmanagement und die Kundenberatung, zuletzt als Filialleiter. Der Sparkassenbetriebswirt ist seit April 2019 Vorsitzender der Eper Werbegemeinschaft.

Personell und finanziell sieht Jürgen Büngeler, Mitglied des Sparkassen-Vorstands und des Kuratoriums, die Sparkassenstiftung Gronau für die Zukunft gut gerüstet. „Mit mehreren Zustiftungen haben wir als Sparkasse das Stiftungskapital von 650.000 Euro auf jetzt über 3,6 Millionen Euro erhöht, aus den Erträgen unterstützen wir die Projekte“, berichtet er. Der Effekt der Zustiftungen: Es stehen deutlich mehr Mittel als in früheren Jahren bereit.

Schon jetzt Anträge für das kommende Jahr stellen

Die Besonderheit von Stiftungen ist, dass ihr Kapital nicht verbraucht wird. Nur die Erträge dürfen für den Stiftungszweck genutzt werden. Auf diese Weise ist die Sparkassenstiftung ein zuverlässiger Partner für die Träger gemeinnütziger Projekte. Mindestens einmal im Jahr entscheidet das Stiftungskuratorium über die Mittelvergabe.

Jeder gemeinnütziger Träger kann eine Stiftungsunterstützung beantragen mit einer Beschreibung, worin und für wen der besondere Nutzen des geplanten Projekts besteht, wie die Gesamtfinanzierung erfolgt und welche Folgekosten entstehen. Unterlagen zur Veranschaulichung unterstützen den Antrag.

Welche Projekte durch die jeweilige Sparkassenstiftung gefördert werden können und was dabei zu beachten ist, wird in den Förderrichtlinien erläutert. Diese sind über www.sparkasse-westmuensterland.de/stiftungen erhältlich.

 

Neuer Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassenstiftung für Gronau ist Bürgermeister Rainer Doetkotte (6.v.l.). Das Gremium, das über die Verwendung der Stiftungserträge entscheidet, hat Christian Kröger (5.v.l.) als neues Vorstandsmitglied und stv. Vorsitzenden des Stiftungsvorstands gewählt. Vorsitzender ist ab 2020 Stefan Nadicksbernd 3.v.l.), der in dieser Funktion auf Wilhelm Nassmacher (3.v.r.) folgt – für ihn beginnt im kommenden Jahr der berufliche Ruhestand. Für sein langjähriges Engagement in Sparkassenstiftung dankte ihm das Kuratorium mit (von links) Norbert Ricking, Jürgen Büngeler, Christiane Meyer (Vorstandsmitglied), Bernhard Sibbing, Udo Buchholz und Ludger Schabbing.

Neuer Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassenstiftung für Gronau ist Bürgermeister Rainer Doetkotte (6.v.l.). Das Gremium, das über die Verwendung der Stiftungserträge entscheidet, hat Christian Kröger (5.v.l.) als neues Vorstandsmitglied und stv. Vorsitzenden des Stiftungsvorstands gewählt. Vorsitzender ist ab 2020 Stefan Nadicksbernd 3.v.l.), der in dieser Funktion auf Wilhelm Nassmacher (3.v.r.) folgt – für ihn beginnt im kommenden Jahr der berufliche Ruhestand. Für sein langjähriges Engagement in Sparkassenstiftung dankte ihm das Kuratorium mit (von links) Norbert Ricking, Jürgen Büngeler, Christiane Meyer (Vorstandsmitglied), Bernhard Sibbing, Udo Buchholz und Ludger Schabbing.