Sparkasse Westmünsterland  

Turnverein Gronau 1887 e.V. steigt in den Ring

von Kai Tenkamp am in Allgemein, Gesellschaft

Gronau. Ring frei! Die Boxer gehören zu der jüngsten Abteilung des Turnvereins Gronau 1887. Seit drei Jahren wächst die Mitgliederzahl an. Rund 120 Mitglieder powern sich regelmäßig aus. Es trainieren hier Kinder, Jugendliche und Erwachsene. „Wir haben auch viele Frauen die bei uns die Boxhandschuhe anziehen und ganz schön Gas geben“, berichtet Trainer Waldemar Miotke. Gemeinsam mit seinem Trainerkollegen Michael Krams hatte er die Idee, einen mobilen Ring anzuschaffen. „Die Sportler hier machen eine tollen Job, bereichern unseren Verein sehr, und daher haben wir der Idee sofort zugestimmt“, freut sich Bernd Arentzen, erster Vorsitzender des Vereins. Möglich macht dies auch die Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland. 10.100 Euro hat der Turnverein Gronau für die Jugendarbeit aller Abteilungen erhalten.

Der Ring lässt sich schnell aufbauen.

 

 

Dass sich der Ring innerhalb weniger Minuten und mit wenigen Handgriffen aufbauen lässt, davon konnte sich auch Wilhelm Nassmacher, Bereichsdirektor der Sparkasse Westmünsterland, bei einem Besuch überzeugen und sagt: „Ich finde die Angebotsvielseitigkeit des Turnvereins Gronau sehr beeindruckend und dass diese Abteilung hier so gewachsen ist – dazu kann ich nur gratulieren.“ Jugendliche und Erwachsene steigen in den Ring. Aber auch Kinder trainieren bereits Ausdauer, Konzentration, ihre Reflexe und die gesamte Körperspannung. „Boxen ist weit mehr als hauen und raufen, der Sport bietet ein Training für den ganzen Körper“, weiß Trainer Michael Krams.

 

Die Abteilung bietet auch Kurse an, in denen die Teilnehmer höchstens gegen den eigenen Schweinehund antreten. Beim Fitness-Boxen macht die Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining die Attraktivität aus. „Wir haben einige Teilnehmer, die nach unseren Fitnesskursen auch mit dem richtigen Boxtraining angefangen haben“, freut sich Michael Krams. Der Traditionsverein zählt rund 2.000 Mitglieder und bietet ihnen neben dem Boxen die verschiedensten Sportarten an. Dazu gehören beispielsweise Badminton, Ballett, Fechten, Free-Artistik, Leichtathletik oder Tanzkurse.

Insgesamt schüttet die Sparkasse Westmünsterland 70.000 Euro an die rund 30 Sportvereine in Gronau und Epe aus. Die Gesamtsumme wird anteilig zu den Jugendmitgliedszahlen an die jeweiligen Vereine ausgeschüttet. „Unsere Sportvereine leben von dem tollen Engagement vieler Menschen und mit der finanziellen Unterstützung wollen wir einfach auch unseren Dank für das Ehrenamt aussprechen“, sagt Bereichsdirektor Wilhelm Nassmacher.

 

 

Tags für diesen Artikel: , ,








© 2017 |