Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Umweltbildung weiterhin wichtiger Auftrag

Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. Darüber und über die Förderung freuen sich (v. l.) Dr. Irmtraud Papke (Leiterin des Zentrums), Carl-Josef Husken (Schatzmeister Träger- und Förderverein), Werner Wesseling (ehem. Schatzmeister), Norbert Hypki (Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland), Andreas Geiping (Regionaldirektor der Sparkasse Westmünsterland) und Dr. Rolf Brocksieper (Vorsitzender des Trägervereins). Foto: Sparkasse Westmünsterland

Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. Darüber und über die Förderung freuen sich (v. l.) Dr. Irmtraud Papke (Leiterin des Zentrums), Carl-Josef Husken (Schatzmeister Träger- und Förderverein), Werner Wesseling (ehem. Schatzmeister), Norbert Hypki (Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland), Andreas Geiping (Regionaldirektor der Sparkasse Westmünsterland) und Dr. Rolf Brocksieper (Vorsitzender des Trägervereins). Foto: Sparkasse Westmünsterland

Kreis Coesfeld. „Bereits seit einem Jahr befinden wir uns in dieser pandemischen Zeit und haben uns darauf eingestellt“, berichtet Dr. Irmtraud Papke, Leiterin des Biologischen Zentrums. Die bekannte kreisweite Umweltbildung, Besuche in den Schulklassen oder Workshops im Biologischen Zentrum, konnten zum größten Teil nicht stattfinden Den Familien wird trotzdem etwas geboten. So geht es mit Hilfe des Smartphones auf einen Parcours durch das Biologische Zentrum oder auf eine Rallye rund um den Klutensee. Gemeinsam können große und kleine Entdecker die Natur erforschen. „Corona zeigt, wie wichtig Umweltbildung ist und wir freuen uns, dass wir das Team hier unterstützen können“, sagt Sparkassen-Vorstandsmitglied Norbert Hypki bei seinem Besuch. Gemeinsam mit Andreas Geiping, Sparkassen-Regionaldirektor, übergab er eine Spende von 25.000 Euro. „Die kreisweite Umweltbildung begleitet Kinder und Jugendliche schon seit 1990 und ist eine wichtige Institution“, so Andreas Geiping.

 

„Die Zeiten sind für Vereine und Organisationen nicht leicht und daher bedanken wir uns bei der Sparkasse Westmünsterland dafür, dass sie uns als langjähriger Partner zur Seite steht“, sagt Dr. Rolf Brocksieper, Vorstandsvorsitzender des Trägervereins.

 

Digitale Angebote und verschiedene Aktivitäten in der Natur können auf der Internetseite des Biologischen Zentrums abgerufen werden. Dort wird auch ein weiterer Parcours im Alten Hof Schoppmann in Darup angeboten. Aktionen in Dülmen und Nordkirchen werden zur Zeit vorbereitet. „Spielerisch lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die 17 Ziele der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung kennen und sammeln nebenbei Ideen, was man selbst zum Erreichen dieser Ziele für eine bessere Welt beitragen kann“, so Dr. Irmtraud Papke.