Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Vorsorge – auch für den Pflegfall

eingestellt von Kerstin Marpert am 20. Juli 2018

Dank modernster medizinischer Versorgung und Forschung hat sich die Lebenserwartung der Menschen in den Industriestaaten erhöht – eine gute Nachricht! Immer mehr Menschen benötigen aber im Alter Pflege und Unterstützung.

 

Die Diagnose Pflegefall verändert nicht nur das Leben der betroffenen Person, sondern auch das Leben der Angehörigen. Oft reicht die finanzielle Unterstützung durch die gesetzliche Pflegeversicherung nicht aus, um die entstehenden Kosten zu begleichen.

 

Eine private Pflegezusatzversicherung übernimmt Pflegekosten, die über die Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung hinausgehen und schützt so das Vermögen der betroffenen Person und der Familie. Abhängig von der vereinbarten Vertragsgestaltung wird ein Pflegetagegeld oder eine Pflegerente gezahlt. Die Höhe des gezahlten Betrages ist abhängig von dem durch einen unabhängigen Gutachter festgestellten Pflegegrad.

 

Pflegebedürftigkeit ist nicht nur eine Frage des Alters. Durch einen Unfall oder eine Krankheit kann jederzeit die Pflegebedürftigkeit eintreten. Darum ist es wichtig, frühzeitig über eine entsprechende Absicherung nachzudenken. Der Versicherungsschutz sollte auf das Einkommen, die familiäre Situation und den aktuellen Gesundheitszustand abgestimmt werden.

 

Je jünger und gesünder der Versicherungsnehmer beim Abschluss eines Versicherungsvertrages ist, desto günstiger sind die Beiträge – und es ist bereits in jungen Jahren ein Schutz vorhanden.

 

Vereinbaren Sie Ihr persönliches Beratungsgespräch.