Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Westmünsterland-Konjunktur legt deutlich zu

Im Spätsommer 2015 befindet sich die Wirtschaft im Westmünsterland auf Expansionskurs: Dies zeigt sich am Konjunkturbarometer, das deutlich auf aktuell 131 Punkte gestiegen ist. „Die Erwartungen der Unternehmen vom Jahresbeginn haben sich damit klar erfüllt“, erklärt Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Heinrich-Georg Krumme. Die konjunkturelle Entwicklung werde entscheidend von der Inlandsnachfrage getragen.

 

Konjunkturbarometer WML

 

Dabei ist die Lageeinschätzung so günstig wie zuletzt zum Jahresbeginn 2012. Die aktuelle Stimmung unter den rund 120 befragten Unternehmen in den Kreisen Borken und Coesfeld fällt noch besser aus als im Umland. Für Schub sorgen ein hoher Beschäftigungsstand und steigende Reallöhne. Die wirtschaftliche Entwicklung wird auch durch den gesunkenen Ölpreis gestützt.

 

Lage WML

 

Die Unternehmen sind zuversichtlich für den weiteren Konjunkturverlauf. Fast jedes vierte Unternehmen rechnet sogar mit einer weiteren Verbesserung. Damit dürfte die Wirtschaft auch in den nächsten Monaten weiter auf Wachstumskurs bleiben.

 

Aussichten WML

 

Gegenwind kommt über die außenwirtschaftlichen Kanäle. Das Auslandsgeschäft der Unternehmen bewegt sich derzeit in einem schwierigen weltwirtschaftlichen Umfeld. Jedes dritte Unternehmen blickt mit Sorge auf die Entwicklung der Auslandnachfrage. Gleichwohl rechnen nur 14 Prozent der Unternehmen mit einem rückläufigen, aber 26 Prozent mit einem wachsenden Exportgeschäft.

 

Die Investitionsneigung ist zwar seit dem Jahresbeginn schwächer geworden, bleibt aber per Saldo deutlich positiv. Bei den Investitionsplanungen dominieren wie sonst auch Ersatzbeschaffungen. Beleg für den wirtschaftlichen Expansionskurs ist, dass sich die geplanten Erweiterungsmaßnahmen gegenüber dem letzten Jahr fast verdoppelt haben.

 

Das Beschäftigungsklima im Westmünsterland bleibt unverändert freundlich. Der hohe Personalstand begünstigt die inländische Konsumnachfrage. Steigende Reallöhne und zunehmender Fachkräftemangel lassen allerdings in Zukunft geringere Zuwächse erwarten.

 

Unter den möglichen Konjunkturrisiken hat der Fachkräftemangel merklich an Gewicht gewonnen (bei 42 Prozent der Unternehmen).

 

>>> Daten zum Konjunkturbarometer Westmünsterland