Sparkasse Westmünsterland  

Karl-Holstein-Preis für Tobias Watermann – Auszeichnung für bundesweit beste Abschlussprüfung

von Kerstin Marpert am in Karriere und Ausbildung

Bei der Sparkasse Westmünsterland hat Tobias Watermann 2017 seine Ausbildung mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen. Als einer der besten Prüfungsabsolventen ist er nun mit dem „Karl-Holstein-Preis“ der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen (IHK) ausgezeichnet worden.

Mit einem Prüfungsergebnis von 99 Punkten gehört der Olfener zu den 25 ausgezeichneten Prüfungsabsolventen im Kammerbezirk. Zudem hat Tobias Watermann die bundesweit beste Prüfung im Ausbildungsberuf Bankkaufmann abgelegt.

 

Fotos: MünsterView / Heiner Witte

 

Über den Karl-Holstein-Preis für Tobias Watermann (4.v.l.) freuen sich (von links) IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer, Simone Bittner, Bildungsgangleiterin Banken beim Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg, Magda Watermann, Tobias Watermann, Schulleiterin Sabine Neuser und Michael Lukas, Direktor Personalwesen bei der Sparkasse Westmünsterland.

 

Hintergrund Karl-Holstein-Preis

Namensgeber des Preises ist der ehemalige IHK-Präsident (1970 bis 1976) und Konsul Karl Holstein, der sich besonders um die berufliche Bildung verdient gemacht hat. Der Preis wird seit 1980 jährlich an die 25 prüfungsbesten Auszubildenden der regionalen Wirtschaft vergeben und ist mit 500 Euro dotiert.

 

Tags für diesen Artikel: , ,








© 2017 |