Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Ausstattung für Treffpunkt Capellen

eingestellt von Verena Rösler am 29. Juni 2018 um 09:22 Uhr

Gescher. Stück für Stück erstrahlt der Treffpunkt Capellen im neuen Glanz. 150 Kilo Rasensamen wurden vor gut vier Wochen auf der mühevoll begradigten Freifläche verteilt. Wo damals noch alte Spielgeräte standen, sprießt nun ein frischer Rasen. Das nächste Projekt ist schon in der Planung: eine neue Küche soll in das Gebäude eingebaut und sich um eine Bestuhlung gekümmert werden. „Wir wollen hier die Möglichkeit schaffen, kleinere Feste zu feiern und einen Ort der Gemeinschaft zu errichten“, erklärt Berthold Höing, Geschäftsführer der Investorengemeinschaft. Seit März gestaltet er gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Helfern die alte Schule Tungerloh-Capellen um. Hier entsteht ein Treffpunkt für die Vereinsmitglieder des FC Fiat 1960 e. V. und der St. Antonius Schützenbruderschaft. „Wir wollen aber nicht nur einen tollen Gemeinschaftsort für die Vereine schaffen, sondern auch für die Nachbarschaften und Allgemeinheit“, sagt Richard Ahlmer, Geschäftsführer der Investorengemeinschaft. Die Sparkassenstiftung für den Kreis Borken hat das Projekt mit 5.000 Euro unterstützt.

Räume für verschiedene Festlichkeiten

Geburtstage, Grillabende, Pättkesfahrten oder Kinderfeste sollen zukünftig hier stattfinden können. In der kleinen Turnhalle finden bereits verschiedene Sportgruppen einen optimalen Platz. „Wir begrüßen es sehr, dass diese Idee aus dem Vereinsleben heraus entstanden ist und so diese Immobilie für die Gemeinschaft zu erhalten“, sagt Landrat Dr. Kai Zwicker als Kuratoriumsvorsitzender der Sparkassenstiftung. Gemeinsam mit Sparkassen-Vorstandsmitglied Dr. Raoul G. Wild und Sparkassen-Filialdirektorin Anne Trepmann besuchte er den Ort des Geschehens.

„Dieses Projekt, das Gebäude so in Eigenregie zu nutzen, ist sicher eine große Herausforderung, die Sie gemeinsam angegangen sind“, lobt Dr. Raoul G. Wild das große ehrenamtliche Engagement. Viele ehrenamtliche Stunden haben die Vereinsmitglieder bereits in die Umgestaltung investiert. „Als Eigentümer können wir das Gebäude als Treffpunkt erhalten, wäre dies nicht so, würde solch ein Ort hier sehr fehlen und das Vereinsleben erschweren“, sagt Berthold Höing. Ideen haben die ehrenamtlichen Helfer viele. Viel Herzblut wird in das Projekt gesteckt. „Ich finde es toll, wie diese Begeisterung der Mitwirkenden auf alle übergeht“, sagt Anne Trepmann.

Stolz auf das Projekt: (v. l.) Dr. Raoul G. Wild (Sparkassenstiftung), Andrea Ening, Andrea Ahlmer, Anne Trepmann (Sparkasse Westmünsterland), Richard Ahlmer, Berthold Höing, Bernhard Wies, Landrat Dr. Kai Zwicker, Stefan Ening, Michael Bessler, Iris Heumer, Frank Mensing und Christoph Heumer.

Stolz auf das Projekt: (v. l.) Dr. Raoul G. Wild (Sparkassenstiftung), Andrea Ening, Andrea Ahlmer, Anne Trepmann (Sparkasse Westmünsterland), Richard Ahlmer, Berthold Höing, Bernhard Wies, Landrat Dr. Kai Zwicker, Stefan Ening, Michael Bessler, Iris Heumer, Frank Mensing und Christoph Heumer.