Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Bockwindmühle in Weseke wird eröffnet

Weseke. Am Anfang stand eine Idee, doch zwei Jahre und über 6.500 Arbeitsstunden später steht die Bockwindmühle in Weseke und wartet auf die ersten Besucher. Kurz vor der offiziellen Eröffnung am 12. April besichtigten Sparkassen-Vorstandsmitglied Dr. Raoul G. Wild, Regionaldirektor Hubert Buß und der Weseker Geschäftsstellenleiter Edgar Ebbing die hölzerne Mühle. Vor Ort, an der Eschwiese 1 in Borken-Weseke, überreichten die Sparkassenvertreter auch den Zuschuss von 10.000 Euro. Dieses Geld nutzt der Mühlenverein e.V. für die Errichtung des markanten Bauwerks.

 

Am Anfang stand die Idee

 

Beim Ideenwettbewerb „I can, you can, Borken“ im Jahr 2009 war das Projekt zur Wiedererrichtung der Bockwindmühle in Weseke eine der drei ausgezeichneten Ideen, für die die Sparkasse Westmünsterland je 10.000 Euro bereitstellte. Aus dem Wettbewerb heraus entstand der „Weseker Mühlenverein e.V.“. Die Bauphase hat die „Sparkassenstiftung für den Kreis Borken“ mit weiteren 10.000 Euro gefördert. Diesen Zuschuss übergaben Sparkassen-Vorstandsmitglied Dr. Raoul G. Wild, Regionaldirektor Hubert Buß und der Weseker Geschäftsstellenleiter Edgar Ebbing bei einem Ortstermin. „Nach zweijähriger Bauphase und rund 6.500 Arbeitsstunden möchte ich mich bei allen ehrenamtlichen Helfern bedanken“, sagte der erste Vorsitzende des Weseker Mühlenvereins e.V., Christian Rottstegge. 

 

Aus der Idee wurde ein handfestes Projekt:

 

Mit dem Projekt Bockwindmühle – „Vom Korn zum Brot“ so der Ideentitel – leistet der Weseker Mühlenverein e.V. einen wichtigen Bildungsbeitrag für Kinder und Jugendliche. Sie können im Wortsinne erleben, wie ein wichtiges Lebensmittel hergestellt wird. „Diesen realistischen Bezug zur Ernährung herzustellen, halten wir für sehr unterstützenswert“, so Dr. Raoul G. Wild.

 

Erste Besichtigung vor der offiziellen Eröffnung mit Vertretern des Vereins: (v.l.) Geschäftsstellenleiter der Sparkasse in Weseke Edgar Ebbing, Rolf Weinbrenner, Sparkassen-Vorstandsmitglied Dr. Raoul G. Wild, 1. Vorsitzender des Mühlenvereins Christian Rottstegge, Rainer Trepmann, Regionaldirektor Hubert Buß und Paul Reining.

Erste Besichtigung vor der offiziellen Eröffnung mit Vertretern des Vereins: (v.l.) Geschäftsstellenleiter der Sparkasse in Weseke Edgar Ebbing, Rolf Weinbrenner, Sparkassen-Vorstandsmitglied Dr. Raoul G. Wild, 1. Vorsitzender des Mühlenvereins Christian Rottstegge, Rainer Trepmann, Regionaldirektor Hubert Buß und Paul Reining.

 

Für mehr Informationen über die Mühle, besuchen Sie die Internetseite des Mühlenvereins e.V.

 

 

Sparkassenstiftung für den Kreis Borken

Das Kapital der „Sparkassenstiftung für den Kreis Borken“ von 4,7 Millionen Euro hat die Sparkasse bereitgestellt, ein Teil stammt aus den Sparkassenausschüttungen an den Kreis Borken. Das Stiftungskapital bleibt als Ertragsquelle dauerhaft erhalten. Für die Unterstützung der gemeinnützigen Zwecke werden ausschließlich die Erträge des Stiftungskapitals verwandt.

„Wir wollen gemeinnützige Projekte unterstützen, die ohne die Stiftung so nicht durchführbar wären“, erklärt Dr. Raoul G. Wild für die Sparkassenstiftung. Welche Projekte gefördert werden können und was dabei zu beachten ist, wird in einem Faltblatt erläutert, das über die Sparkassengeschäftsstellen angefordert werden kann und auch im Internet abrufbar ist: www.sparkasse-westmuensterland.de/stiftungen.