Sparkasse Westmünsterland  

Geschäftsstelle Ahauser Straße wird zur SB-Stelle

von Kerstin Marpert am in Sparkasse

 

Persönliche Beratung im Finanzzentrum Epe

 

Die Sparkasse wird ihre Geschäftsstelle an der Ahauser Straße zum Ende des Jahres in einen SB-Standort umwandeln. Die Kundenberaterinnen werden ab dem neuen Jahr ihren festen Arbeitsplatz im 750 Meter entfernten Finanzzentrum Epe haben. Dort waren alle Mitarbeiterinnen nach der Sprengung des Geldautomaten im Juli 2015 zunächst übergangsweise und zwei von ihnen seither tätig. „Unsere Erfahrungen dort sind sehr gut, so dass jetzt auch Frau van Koetsfeld ins Finanzzentrum wechseln wird“, erläutert Bereichsdirektor Wilhelm Nassmacher.

 

Es hat sich gezeigt, dass die Kunden das Angebot im Finanzzentrum sehr gut annehmen. Die Geschäftsstelle an der Ahauser Straße hingegen wird immer seltener für Beratungsgespräche genutzt. „Mit der Umwandlung in eine SB-Stelle reagieren wir auf diese Entwicklung“, so Wilhelm Nassmacher. Die Kunden behalten ihre Berater und Kontonummern.

 

Der SB-Bereich mit Geldautomat und Terminal für Überweisungen und Kontoauszüge bleibt rund um die Uhr geöffnet.

 

Tags für diesen Artikel: ,








© 2017 |