Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Wechsel bei der Sparkasse: Rainer Tenholt geht in den Ruhestand und übergibt an Philipp Schulte

46 Jahre bei der Sparkasse, mehr als die Hälfte der Zeit davon in Senden – nun verabschiedet sich Rainer Tenholt Ende des Monats in den Ruhestand. In den vergangenen 13 Jahren war er Regionalleiter in Senden, bereits von 1986 bis 2001 ist er dort stellvertretender Geschäftsstellenleiter gewesen.

v.l. Norbert Hypki (Vorstandsmitglied), Rainer Tenholt, Phlipp Schulte,
Heinrich-Georg Krumme (Vorstandsvorsitzender) und Iris Osthues (Bereichsdirektorin)

 

„Mehr als vier Jahrzehnte hat Rainer Tenholt sich für die Sparkasse eingesetzt und sie aktiv mit entwickelt – vor allem hier in Senden“, sagte Heinrich-Georg Krumme bei einem Besuch im Beratungscenter. Gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Norbert Hypki dankte er Rainer Tenholt für die vertrauensvolle und engagierte Zusammenarbeit. Sie wünschten ihm: „Alles Gute und einen guten Start in den wohlverdienten Ruhestand.“

Der 62-jährige Sendener hat bereits Pläne für die Zeit ab August geschmiedet. „So verabschiede ich mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagt er. „Mein Beruf hat mir immer Freude bereitet.“ Das wünsche er auch seinem Nachfolger Philipp Schulte. Der Dülmener ist seit 2007 für die Sparkasse tätig, zuletzt war er Teamleiter in Gescher. Mit einem Bachelor-Studium im Fach Wirtschaftswissenschaften sowie weiteren Fortbildungen hat sich Philipp Schulte auf seine künftigen Aufgaben vorbereitet. „Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit dem eingespielten Sendener Team“, bekräftigt er. In dem Beratungscenter arbeiten 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.