Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Marathon-Pokale aus Baumberger-Sandstein

Billerbeck. In vier Arbeitsschritten wird aus einem großen Block Baumberger-Sandstein ein Pokal für die Teilnehmer des Sparkassen-Marathons. Die Firma Bernd Dirks GmbH aus Billerbeck fertigt 450 Pokale für das Sportevent am 9. Mai an. Mitarbeiter Markus Beer übernimmt dabei die Feinarbeiten. 

 

 

 

>> Aus großen Steinplatten schneidet er passgenau die rechteckigen (H:19cm/B:7cm/T:7cm) Blöcke heraus. Der Billerbecker ist mit viel Präzision bei der Sache. <<

 

 

 

2015-04-27 Pokal 3

 

 

>> Anschließend fräst er mit einem weiteren Gerät eine Rundung in den Block. Dort werden später die Medaillen eingesetzt. <<

 

 

 

 

Am Arbeitsplatz von Markus Beer fließt viel Wasser, deshalb haben die meisten Mitarbeiter auch Gummistiefel und wasserfeste Kleidung an. „Das Zuschneiden des Natursteins ist ohne Wasser nicht möglich, da sonst die Schneidediamanten überhitzen würden“, weiß Firmenchef Bernd Dirks. Rund eine Woche oder 100 Arbeitsstunden braucht es, bis die Pokale fertig sind.

 

2015-04-27 Pokal 4

 

 >> Bevor die individuellen Pokale trockenen können, rundet er die Kanten sorgfältig mit Schleifpapier ab. Durch das Naturprodukt hat jeder Pokal eine besondere und einzigartige Maserung. <<

 

 

 

 

 

>> Markus Beer ist stolz darauf, dass seine Werke bei den Sportlern in den Wohnungen stehen und so ein schönes Andenken an das Sportevent haben.<<

 

 

 

Der Naturstein muss immer wieder trocknen, bis er weiterverarbeitet wird. Das Material für die Pokale des 40. Sparkassen-Marathon kommt aus dem eigenen Steinbruch. „Wir freuen uns einen Beitrag für dieses regionale Sportevent zu leisten“, berichtet Bernd Dirks. Ein individueller Auftrag dieser Art sei eher die Ausnahme. Hauptsächlich ist die Firma spezialisiert auf Denkmalpflege, Sakralbauten, Fußböden, Treppen oder Fensterbänke. Die Vorgangsweise ist jedoch immer gleich. Die großen Sandsteinbrocken werden auf dem Firmengelände zunächst in Tranchen oder Platten geschnitten und anschließend individuell weiterverarbeitet.