Neue Sprenkleranlage auf der Beerlage mit Zuschuss der Sparkassenstiftung

Kategorie: Engagement

Der Reit- und Fahrverein Beerlage-Holthausen ist auf die nächste Trockenperiode vorbereitet: Der Einbau der neuen Sprenkleranlage für den Abspringplatz und den Reitplatz ist so gut wie fertig. Jetzt sind die Reitplätze an der Beerlager Reithalle auch in trockenen Zeiten gut bereitbar, da sie beregnet werden können und deshalb nicht austrocknen und hart werden. „So können die Pferde gesünder geritten werden, es entwickelt sich kein Staub und die Sehnen werden geschont“, sagt Thomas Wesseler, 2. Vorsitzender des Reitvereins.

Möglich wurde die Anschaffung der Anlage durch Spenden der Vereinsmitglieder und durch einen Zuschuss der Sparkassenstiftung für Billerbeck. Christian Frieling und Norbert Weitkamp vom Stiftungsvorstand besuchten die Reitanlage. Stefan Leusing vom Vorstand des Reitvereins berichtete ihnen von den widrigen Wetterverhältnissen während der umfangreichen Arbeiten rund um das Verlegen der Sprenkleranlage. „Wir haben uns hier Ende vergangenen Jahres mit dem Bagger durch den Schlamm gewühlt“, erinnert sich Leusing. Für dieses Projekt sei viel Eigenleistung der Vereinsmitglieder nötig gewesen. „Sonst würde das  gar nicht gehen“, betont er. 216 Mitglieder hat der RuV zur Zeit, davon 100 Aktive. Das nächste Projekt ist schon in Sichtweite: Am 11. und 12. Mai ist Reitturnier auf der Beerlage.

Ortstermin vor der neuen Sprenkleranlage an der Reithalle des RV Billerbeck-Beerlage: (v.l.) Bernhard Lütke Lordemann (RV-Vorsitzender), Thomas Wesseler (2. Vorsitzender), Norbert Weitkamp und Christian Frieling (beide Vorstand Sparkassenstiftung) sowie die RV-Vorstandsmitglieder Stefan Leusing, Sarah Tälkers, Elke Henrichmann und Dorothee Ester Heuing  (Foto: Nicola Ebel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




Enter Captcha Here :